Martin Langer – Du tust mir gut

Vom 09.11.02 bis zum 30.11.02 gewährte uns Martin Langer seinen ganz speziellen Blick auf die heutige Männerwelt.

>> Bilder der Vernissage

Der Hamburger Fotograf Martin Langer zeigte in dieser Ausstellung Bilder, die sich rund um das Thema Männer rankten. Langer, seit über 20 Jahren Fotojournalist, z. B. für den "Stern", den "Spiegel" oder Greenpeace, warf hier abseits seiner Reportagen einen geschulten Blick auf den Alltag. Langer, dessen Fotos mehrfach ausgezeichnet wurden und sich in großen Sammlungen befinden, zeigte hier Bilder, die seinen ganz privaten Blick auf die Männerwelt in der heutigen Zeit darstellten.

"Wir spielen alle. Wer es weiß, ist klug" (Arthur Schnitzler)

Man hat uns Rollen zugeteilt, oder wir haben sie selbst gewählt. Das Schauspiel ist jedoch nicht durch eine Rampe begrenzt, und die Kulissen sind aus dem massiven Stoff der Wirklichkeit. Fotografien können so etwas wie eine Rampe wieder aufbauen.
Diese Rollen, dieses Schauspiel fängt Langer in seinen Fotos ein. Immer aber fühlt sich der auf Zelluloid Gebannte nicht wirklich berührt und nichts Persönliches preisgebend. Das es auf seinen Fotos eben doch zu Tage tritt, ist die Kunst Langers und macht seine Aufnahmen so spannend und authentisch. Das die Männer und ihre Posen dabei nicht immer so gut wegkommen wie sie es gerne hätten, versteht sich von selbst. Ironie ist eben nicht jederManns Stärke.