Flatstock Europe 4

Vom 24–26.09.2009 führt die Reise der Flatstock Künstler über Chicago, Seattle und Austin schon das vierte Jahr nach Hamburg. Die Präsentationsstände der einzelnen Poster-Künstler sind auf dem Spielbudenplatz, dem zentralen Platz des Reeperbahn Festivals, aufgebaut.

>> Bilder der Ausstellung 


Seit 2002 ist die Music-Poster-Convention Flatstock in Nordamerika fest etabliert. Seit 2006 findet sie, in Zusammenarbeit mit dem American Poster Institute und mit Unterstützung von Feinkunst Krüger auch im Rahmen des Reeperbahn Festivals statt und ist in diesem Umfang bisher einmalig in Europa! Festivalbesucher, Posterliebhaber, Sammler und Neuentdecker - alle befinden sich auf der Suche nach einem Lieblings-Motiv inmitten der zahlreichen Konzert- und Artist- Poster. An jeder Ecke blitzt die ein oder andere Lieblingsband in den unterschiedlichsten Stilen hervor und lädt ein, den nächsten Bandschatz unter den zahlreichen Postern zu heben.
Der Spielbudenplatz wird sich erneut in eine Flatstock Poster Ausstellung wandeln und Künstler aus aller Welt werden ihre selbstkreierten Siebdrucke und einzigartigen Poster während des Reeperbahn Festivals ausstellen und verkaufen. Seit 2002 findet Flatstock jährlich in den USA statt, immer im Rahmen eines der großen Musikfestivals in San Francisco, Austin, Seattle oder Chicago. Die Flatstock-Ausstellungen in den USA zählen bis zu 20.000 Besucher. In der Rock Poster Art findet sich die gebündelte Essenz aus der Musik, die sie promotet, und den aktuellen Strömungen der Kunst. Die Poster, die diese Künstler gestalten, haben nichts mehr gemeinsam mit den meist langweiligen Konzertankündigungen, die in den Straßen plakatiert werden. Es sind Kunstwerke mit explodierenden Farben und künstlerischen Motiven. Gedruckt im Siebdruckverfahren und als kleine, limitierte, handsignierte Auflage herausgebracht, sind sie begehrte Sammlerstücke. Gleich nach dem Erscheinen aber werden sie noch zu Preisen verkauft, die sich jeder leisten kann.



Folgende Künstler haben ihr Kommen zugesagt: Luke Drozd (GB), Thr33 Designs (GB), Senor Burns (DE), Scrawled Designs (GB), Tiny Little Horse (IE), Diana Sudyka (US), The Bird Machine (US), Crosshair (US), Alan Hynes & Christian Hall (IE/US), Douze Dresden (DE), Army of Cats (GB), Mara Piccione (NL), MonkeyInk (US), Slowboy Collective (DE), Guy Burwell (US), Lil' Tuffy (US), Mitchum D.A. (DE), Atzgerei (AT), BRAG (GB), Michael Cowell (GB), Dan Stiles (US), Malleus Rock Art Lab (IT), twoducksdisco (GB), Voodoo Catbox (US), 3dglasses (GB), Pink Slip Press (US), Popfuel (CA), Thr33 Designs (GB), Telegramme (GB).

 

 

Squeegeedragger

Vom 23. bis zum 26. September 2009 zeigen 30 internationlae Künstler ihre original gestalteten „Squeegeedragger“ in der Galerie auf Halb Acht. Initiiert wurde die Ausstellung vom englischen Künstler Nick Rhodes.

>> Ausstellungsansichten

Im Rahmen des Reeperbahnfestivals findet, wie jedes Jahr, auch 2009 wieder die Flatstock Posterconvention, Europas grösste Ausstellung von Rock Poster Art, statt. Dieses Jahr wird es begleitend eine Ausstelllung in der Galerie auf Halb Acht geben. Gezeigt werden original gestaltete Rakel von vielen der am Flatstock teilnehmenden Künstler. Am Ausstellungs-Freitag wird auch der erst kürzlich veröffentlichte Film “American Artifact“ seine Europa- premiere feiern. Dieser Film zeigt die Geschichte der Rockart von den Beginnen in den 60ern bis heute.Die Kunst des Siebdrucks wird seit über 3900 Jahren praktiziert und hat ihren Ursprung im alten China. Bei diesem Druckverfahren wird Tinte mit Hilfe eines Rakel (engl. squeegee) – ein Werkzeug, welches aus einem hölzernen Griff und einer scharf geschliffenen Klinge aus Gummi besteht – durch ein Siebgewebe gedrückt. Von dieser Technik haben in der Vergangenheit zahllose Künstler Gebrauch gemacht, die ein breites Spektrum abdecken – von traditioneller Kunst bis zur Pop Art, von HighBrow bis LowBrow, vom intellektuellen Klassizisten bis hin zum rebellischen Anarchisten.Mit “Squeegeedragger” zeigt die Galerie Halb Acht die erste Ausstellung von original gestalteten Rakeln und setzt damit, diesem für Siebdrucker elementar wichtigem Werkzeug, ein Denkmal.30 internationale Künstler aller Disziplinen wurden eingeladen und gestalteten den “Squeegee” nach ihren Vorstellungen. Er wurde bemalt, beschnitzt und weitergehend verändert. Die “Squeegees“ wurden damit zu wunderschön gestalteten Kunstobjekten und damit so einzigartig wie die Künstler selbst.Viele der Künstler wie z.B. Guy Burwell setzen ihre individuellen kreativen Fähigkeiten schon seit langem in den Bereichen Buchillustration, Konzertplakate, CD-Cover, T-Shirt-Design bis hin zur Gestaltung von Sammelfiguren ein. Neben ihm werden u. a. Dan McAdam, Drew Millward, Lars P Krause, Graham Pilling und weitere Künstler des Flatstock dabei sein. Viele dieser Künstler haben bereits eine breite Anhängerschaft und sind äußerst bekannt und respektiert in Kreisen von Sammlern und Gleichgesinnten.