Don't Wake Daddy VII - Apocalypse How

>> Bilder der Ausstellung

In Zusammenarbeit mit dem Westwerk stellen 67 Künstler Werke zum Thema aus. Vernissagen, eine Lesung, ein Filmabend und eine grosse Abschiedsparty mit Konzert und VJ begleiten das Ganze.

Eine Kooperatin mit dem Westwerk e.V.

Das die Welt untergeht ist ja nun beschlossene Sache. Daher haben wir uns bemüht noch einmal so viele DWD Künstler wie möglich zu aktivieren, um vorher noch die beste und größte LowBrow Show Europas zu zeigen. Start ist am 01.Dezember und Ende am 22. Dezember. (Obwohl die Welt ja bereits am 21.Dezember untergeht).

Zur Vernissage am Samstag, den 01. Dezember 2012 ab 20.00 Uhr laden wir herzlich ein.

Nicht weniger als 50 Künstler aus aller Welt schicken ihre Werke zum Thema Apocalypse und zeigen damit wie schön der Untergang (aber auch der Neuanfang) sein kann.
Damit nicht genug, kooperiert Feinkunst Krüger mit dem Westwerk um das Thema angemessen zu beleuchten. Im Westwerk stellen 17 weitere Künstler aus, die sich in den Medien Malerei, Zeichnung, Installation, Fotografie, Video und Bildhauerei ebenfalls mit dem Thema auseinandersetzen. Lesungen und ein Doom Konzert sind ebenfalls Teil der Aufarbeitung.

Die bei Feinkunst Krüger  teilnehmenden Künstler bewegen sich großteils in den Medien Malerei und Zeichnung, den traditionellen Mitteln der Szene. In der Ausstellung  sind zum Teil alte Bekannte, die das Publikum aus den vorherigen DWD Shows kennt, aber auch einige Neuzugänge dabei. Gemein ist aber allen das sie mittlerweile etabliert sind und einige zu den Stars in ihrem Bereich zählen. Künstler wie z. Bsp. Eric White, Anthony Ausgang oder Fred Stonehouse und auch Atak, Marco Wagner oder Heiko Müller sind überaus erfolgreich.

Das man das Glück hat Arbeiten dieser Künstler hier zeigen zu können, liegt zum einen an den über die Jahre aufgebauten guten Verbindungen und dem guten Ruf den die DWD Ausstellungen sich auch in den USA erworben haben, und zum anderen daran das die Bewegung in Europa immer noch in einer Entwicklung steckt und man es deshalb leichter schafft die Stars der Szene nach Europa zu locken. Das sich dies in einem hohen Niveau der Werke niederschlägt, wie man sie in Europa selten so gebündelt zu sehen bekommt, ist dabei verständlich und für die Besucher sehr erfreulich.

Teilnehmende Künstler und Künstlerinnen:

Atak, Anthony Ausgang, Dan Barry, Jana Brike, Chris Buzelli, Daniel Cantrell, John Casey, Belicta Castelbarco, Paul Chatem, Brendan Danielsson, Danielle de Picciotto, Justin DeGarmo, Alex Diamond, Mark Elliott, Sebastian Feld, Charles Glaubitz, Kelly Haigh, Thorsten Hasenkamm, Gregory Hergert, Ryan Heshka, Natalie Huth, Charlie Immer, Gregory Jacobsen, Colin Johnson, Boje Arndt Kiesiel, Elmar Lause, Sean Lewis, Carolin Löbbert, Jon MacNair, Mia Mäkilä, Moki, Brendan Monroe, Sergio Mora, Chris Mostyn, Heiko Müller, Skot Olsen, Anthony Pontius, Wolfgang Sangmeister, Raudiel Sanudo, Marcus Schäfer, Kim Scott, Michael Slack, Allison Sommers, Nathan Spoor, Fred Stonehouse, Collin van der Sluijs, Marco Wagner, Eric White