Oliver Görnandt – Rückblick in die Gegengerade

Vom 15.01.05 bis zum 05.02.05 hilft uns der Hamburger Fotograf Oliver Görnandt über die trostlose, fußballlose Zeit hinweg. Hilfsmittel: Seine, eine komplette Saison dauernde, Reportage über die Fans in der Gegengerade des Hamburger Millerntor Stadions.

>> Bilder der Ausstellung

>> Bilder der Vernissage

Nach einer eintägigen Präsentation dieser Reportage am 27.11.04 am Ort des Geschehens, zeigt Feinkunst Krüger hier die „richtige“ Ausstellung zu Görnandt’s mitreißender Dokumentation.

Angespannte Mienen, in die Luft gereckte Arme, jubelnd aufgerissene Münder – die Emotionen,

die sich während eines Fußballspiels in den Gesichtern der Fans spiegeln, sind vielfältig und nur schwer zu beschreiben. Oliver Görnandt hat es sich zur Aufgabe gemacht, sie sichtbar werden zu lassen. Während der Saison 2003/2004 dokumentierte er in der berühmten „Gegengeraden“, der Fankurve am Millerntor, wie die St. Pauli-Anhänger mitfiebern, mitjubeln, mitleiden.

Ausgewählt sind die Ausstellungsobjekte aus insgesamt 1000 Schwarz-Weiß-Fotografien, aus- drucksstarken Dokumenten eines besonderen Lebensgefühls, einer „Fanmischung“, die von allen gängigen Fußballklischees weit entfernt ist. Momentaufnahmen von Menschen und Menschen- mengen. Bilder voll starker Mimik und großer Gesten.

Seine Bilder konservieren einen Augenblick, nicht ohne jedoch auch die Geschichte dahinter zu erzählen. Seine Reportagen sollen keine Sozialstudien zeigen, wollen keine Missstände aufdecken oder anprangern und politisch sind sie eher zufällig.

Emotionen in ihrer reinsten Form wurden hier dokumentiert und die Fotos beweisen wieder einmal was Fußball wirklich ist. Viel mehr als nur ein Spiel !!